Über mich


Im JAhr 2005

2005 kam ich zur Schule.
Vorbei war es mit der Ruhe, denn nun musste ich ja jeden Tag dorthin. In der Kitazeit hatte Mama mich ja oft zu Hause gelassen, wenn sie frei hatte und ich keine Therapien. Ich kam nach Bernau in die Robinson-Schule, einer so genannten Ganztagsschule, aber freitags nur Betreuung bis 12:30 Uhr.
Ohne den Verein "Eltern helfen Eltern Bernau e.V." der die Hort- und Ferienbetreuung, Freizeitveranstaltungen und Ferienlagerfahrten organisiert und gewährleistet, hätte Mama Ihren Job an den Nagel hängen müssen. In der Schule sollte ich meine Therapien (wie Physio, Ergotherapie und Logopädie) erhalten, was sich aber oft als sehr schwierig erwies, da die Schule keine eigenen Therapeuten hat. Also haben die Therapeuten natürlich nur begrenzt Zeit, für deutlich zu viele Kinder.
Ende 2005 stand dann meine nächste Operation an, die Verkürzung der Achillessehnen musste operativ korrigiert werden, denn sie war durch die Orthesen nicht mehr auszugleichen. Also erhielt ich eine beidseitige Achillessehnenverlängerung nach Vulpius. Nach der OP musste ich 3 Wochen Gips tragen. Für meine armen Eltern hieß das natürlich, dass sie mich tragen mussten. Aber die Zeit ging recht schnell vorbei.

Jan Pierre 6 Jahre alt  Jan Pierre 6 Jahre alt  Jan Pierre 6 Jahre alt

Zurück ]


Copyright © 2009 Familie Kaden. Alle Rechte vorbehalten.